Anforderungen an die Zusammenarbeit



Die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten erfolgt auf der Basis langfristiger partnerschaftlicher Kooperationen zum beiderseitigen Nutzen.

Nachfolgende Anforderungen müssen die Lieferanten von ERICH JAEGER dabei erfüllen:

  • hohe Wettbewerbsfähigkeit hinsichtlich Preis, Qualität, Innovation, Termin- und Mengentreue sowie Flexibilität

  • Erfüllung der Qualitätsanforderungen:

    • Qualitätsmanagementsystem nach
      DIN ISO 9000 ff oder QS 9000, VDA 6.1
      oder ISO /TS 16949
    • Null-Fehler-Prinzip für alle Lieferungen
    • Anwendung des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP)
  • Verpflichtung, die derzeit geltenden europäischen und nationalen Umweltgesetze und Richtlinien einzuhalten:

    • Einhaltung der Stoffverbote gemäß EU-Altautoverordnung 2000/53/EG sowie RoHS-Richtlinie 2011/65
    • Darüber hinaus sollte es unser Ziel sein, ein Umweltmanagementsystem nach EN 14001 in die Unternehmensorganisation zu integrieren

  • Einhaltung aller internationalen und nationalen Rechtsvorschriften in der jeweils geltenden Fassung zum Arbeits-, Brand-, Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Produktsicherheit und Produkthaftung

  • Anerkennung der Einkaufsbedingungen, Qualitätssicherungsvereinbarung und Rahmenvertragsbedingungen von Erich Jaeger

  • Optimierung der Geschäftsprozesse durch Abrechnung von Lieferungen und Leistungen per Gutschriftverfahren sowie Einsatz von Lieferabrufen