Anhängererkennung

Durch die Anhängererkennung wird dem Zugfahrzeug mitgeteilt, ob ein Anhänger angekuppelt ist. Genutzt wird die Anhängererkennung für die Blinküberwachung, Nebelschlussleuchtenabschaltung oder Einparkhilfenabschaltung.

Beim ERICH JAEGER Anhängersteuergerät erfolgt die Anhängererkennung elektronisch über die Auswertung der angekuppelten Last der Anhängerbeleuchtung.

Alternativ kann die Anhängererkennung auch mechanisch über einen in der Anhängersteckdose integrierten Mikroschalter (Schalter mit Öffner- oder Schließerfunktion) erfolgen.

Anhängersteckverbindung 13-polig nach ISO 11446 "JAEGER-System"

Die 13-polige Anhängersteckverbindung wurde im Haus ERICH JAEGER in Zusammenarbeit mit der deutschen PKW-Industrie entwickelt und international genormt.

Das System steht für hohe Zuverlässigkeit und ist wasserdicht nach IP 54k. Über einen Bajonettverschluss wird eine eienfache Bedienung garantiert.

Dieses System ermöglicht es, im Gegensatz zum 7-poligen System nach ISO 1724, alle Beleuchtungsfunktionen eines Anhängers, Caravans oder Heckträgers zu bedienen. Darüber hinaus sind Zusatzfunktionen und Stromversorgungen für den Caravanbereich übertragbar.

Hinweis:

ERICH JAEGER empfiehlt den 13-poligen Elektrosatz, da er alle Anwendungsgebiete abdeckt und durch die wasserdichte Ausführung der Anhängersteckdose die Bordnetzelektronik moderner Kraftfahrzeuge schützt.

Anhängersteckverbindungen 7-polig nach ISO 1724

Diese kostengünstige Steckverbindung ist die ideale Lösung für unkomplizierte Anwendungen, wie das Betreiben eines einfachen Anhängers.

Diese Steckverbindung kann nicht eingesetzt werden,wenn

  • für den Caravan eine Dauerplus- oder Ladeleitung benötigt wird.
  • beim Anhänger oder Caravan das Fückfahrlicht angesteuert werden soll.

Hinweis:

Bei Ladungsheckträgern (z.B. Fahrradträgern) ist gesetzlich vorgeschrieben, die Beleuchtungsfunktionen des Fahrzeugs zu wiederholen. Da seit dem 01.01.1991 auch die Funktion des Rückfahrlichts am Fahrzeug gesetzlich vorgeschrieben ist, ist hier die 7-polige Steckverbindung nicht mehr ausreichend.

Anhängersteuergerät

So werden Steuergeräte bezeichnet, die teilweise oder auch vollständig die Beleuchtung des Anhängers ansteuern. Das Steuergerät und die anhängerseitigen Leuchten werden über Klemme 30 (Dauerplus) versorgt. Bei Fahrzeugen ohne Check-Control werden sowohl die Blinker als auch die Nebelschlussleuchte über das Steuergerät geführt, um das Fahrzeugbordnetz nur minimal zu belasten.

Bei Fahrzeugen mit Check-Control wird die gesamte Anhängerbeleuchtung über das Steuergerät versorgt (über Klemme 30). Auf einen Austausch des Blinkgebers kann hierbei verzichtet werden.