FAQ

1. Muss bei den E-Sätzen für Audi A4 (B6) oder Mercedes Benz C-Klasse (W203) das Fahrzeug parametriert werden?

Nein, eine Parametrierung ist bei den E-Sätzen nicht erforderlich.

2. Ist es für mich als Privatkunden möglich, direkt bei ERICH JAEGER zu kaufen?

Ein Bezug ab Fabrik ist leider nicht möglich. Wir beliefern ausschließlich Großhändler und OE-Hersteller; somit sind unsere Produkte bei fast allen Händlern erhältlich.

3. Bei Anhängerbetrieb leuchten die Blinkleuchten meines Autos nur schwach und der Blinker arbeitet doppelt so schnell

Dies deutet darauf hin, dass die Stromversorgung der Anhänger-Blinküberwachung nicht vorhanden ist. Schließen Sie die Leitung zur Dauerplusversorgung an eine ausreichende Spannungsquelle an.

4. Die Blinkleuchten am Anhänger leuchten nur schwach, obwohl ich Dauerplusversorgung angeschlossen habe.

Überprüfen Sie den Anschluss der Dauerplus-Versorgungsleitung an der Spannungsquelle. Sie müssen dabei beim Abgriff an der Zuleitung eines fahrzeugseitigen Verbrauchers (z.B. Kofferraum- oder Innenleuchte) auf ausreichenden Querschnitt der fahrzeugseitigen Zuleitung achten!

5. Beim Prüfen der Funktionen der Anhänger-Steckdose nach dem Einbau leuchten bei den Fahrtrichtungsanzeigern beide Seiten gleichzeitig, obwohl der Fahrtrichtungsanzeiger nicht im Warnblinkbetrieb ist.

Eventuell sind die verwendeten Prüfmittel nicht geeignet. Verwenden Sie zur Prüfung der E-Sätze mit Anhänger-Blinküberwachung keine Prüfstecker oder Prüfgeräte mit Leuchtdioden, da hierbei kein Anhänger von der Anhänger-Blinküberwachung erkannt wird. Die Prüfgeräte müssen mit Lastwiderständen ausgestattet sein.

6. Was bedeutet Check-Control?

Check-Control ist eine Überwachung der Beleuchtungseinrichtungen. Je nach Fahrzeughersteller und -modell werden die Glühlampen der Bremsleuchten, Schlussleuchten (und mehr) überwacht und bei Ausfall dem Fahrer angezeigt. Dies kann über ein Symbol im Kombiinstrument oder über eine Anzeige mit Text geschehen.

7. Es gibt für meinen 13-poligen E-Satz zwei Erweiterungs E-Sätze zur Erweiterung der Steckdosenfunktionen. Wo ist der Unterschied?

Leitungssatz 721407 erweitert die 13-polige Steckdose um die Funktionen Dauerplus (Kontaktnummer 9) und Masse für Dauerplus (Kontaktnummer 13).
Leitungssatz 721334 erweitert die Funktionen um Dauerplus (Kontaktnummer 9), Ladeleitung (Kontaktnummer 10), Masse für Ladeleitung (Kontaktnummer 11) und Masse für Dauerplus (Kontaktnummer 13). Beim Anschluss der Ladeleitung (Kontaktnummer 10) ist darauf zu achten, dass diese Leitung im Startmoment stromlos wird. Der Leitungssatz 721334 berücksichtigt dies.